NFA Naturfaser AG

aktualisiert: 2017-02-10
ganz kurz:

Die Fasern der Brennessel, bzw. der Fasernessel, bestehen aus quasi röhrenförmigen Fibrillen mit Poren auf der Wand,
und sind damit viel besser feuchtigkeitsregulierend als Baumwolle, und sehr hautverträglich.
Früher wurde grobes Nesselgarn verwendet, u.a. auch als Segeltuch, das ja auch schnell trocknen soll.
Mittlerweile kann man die grobe Faser in einzelne feine Fasern auftrennen,
so dass man auch feine Stoffe mit Mischfasern produzieren kann.

Anmerkung:
Die Fasernessel wächst in Mittel- und Nordeuropa, ist mehrjährig und erfordert lehmig-humosen Boden mit guter Wasser- und Stickstoffversorgung.
Die Fasernessel hat einen Fasergehalt von ca. 18%.

Mehr zur Geschichte und den angenehmen Eigenschaften der Fasernessel finden Sie bei de.wikipedia.org ,
sowie bei der Hanf-Modeschöpferin Cannamoda: Warum Hanf

Die NFA Naturfaser AG wurde 2013 gegründet, sie ist bislang nicht produktiv tätig. NFA ist beteiligt an Firmen die Naturfasern verarbeiten;
bisher im wesentlichen an der NFC GmbH Nettle Fibre Company.

Finanzkalender:

Freitag, 28. Juli 2017
16:30 Uhr
 Ordentliche Hauptversammlung in Gundelfingen/Breisgau

Berichterstattung:

Aktionärsbrief Februar 2017

Bericht von der HV und nach der 2. Kapitalerhöhung - vom 4. November 2016

Chronik der NFA - vom 16. Oktober 2016

Satzung, Stand 5. Oktober 2016

Hauptversammlungen:

Abstimmungsergebnis der 3. HV am 19.08.2016

--- Archiv ---
Einladung zur 3. ordentlichen HV am Fr. 19. August 2016

Einladung zur 2. ordentlichen HV am 21. August 2015
Abstimmungsergebnis der 2. HV am 21.08.2015



Impressum:
NFA Naturfaser AG, 
Sitz: Gundelfingen im Breisgau
Registergericht Freiburg im Breisgau: HRB 714095
Steuernummer Finanzamt Freiburg-Land: 07018/23203

Vorstand: Dr. Manfred Westermayer, Kandelstr. 62, 79194 Gundelfingen (Breisgau)
Aufsichtsratsvorsitzender: Martin Klöti, Thalwil

Adresse:
NFA Naturfaser AG, Kandelstr. 62, 79194 Gundelfingen (Breisgau)
Tel. 0761-584854
e-Mail